Wenn euch beim Kontra mal wieder jemand blöd kommt…

Friday, February 20, 2015

Es ist eigentlich eine ganz leichte Situation: Man hat eine ordentliche Hand mit der man im Normalfall die meisten Sauspiele als Gegenspieler gewinnt, zum Beispiel Eichel Ober, Schellen Ober, Eichel Unter, Herz Sau, Herz König, Eichel Sau, Gras Zehner, Gras König. Eigentlich schon fast ein Solo, aber der Spieler neben uns meint spielen zu müssen. Wir sagen weiter und er spielt auf die Gras Sau. Klares Kontra. Man macht den ersten Stich und sucht mit dem Gras Zehner. Die Sau geht allerdings durch und wir verlieren mit 57 Augen. Das bleibt dann meist nicht ohne Folgen, denn so manche Mitspieler meinen dann welch einen Mist man gespielt habe und warum man da überhaupt ein Kontra gibt. Eigentlich müsste man so etwas einfach ignorieren, aber jeder, der sich Kritik zu Herzen nimmt, fragt sich dann schon ob er etwas falsch gemacht haben könnte.

Der Mitspieler, der sich über so ein Kontra beschwert spielt entweder noch nicht lange, hat nicht aufgepasst wie gut unsere Hand eigentlich war oder versteht nichts von Wahrscheinlichkeiten. Letzteres ist am ehesten der Fall. Nachdem wir den ersten Stich gemacht haben, müssen wir natürlich suchen. Die Frage ist ob Gras König oder Zehner. Da wir bereits zwei Gras haben, nehmen wir dem Mitspieler schon einige Kombinationen ab so dass die Wahrscheinlichkeit, dass er frei ist deutlich höher liegt. Sie beträgt jetzt etwa 70%. Das ist eine klare Sache: Wenn wir zu 70% einen Stich machen würden, wären wir dumm diesen Vorteil nicht voll auszunutzen indem wir um das Maximum an Augen spielen. Und das heißt in diesem Fall der Zehner. Das Problem ist aber auch folgendes: Wir halten bereits 5 Trümpfe von 14. Der Spieler wird auch ein paar haben, sagen wir mal 4 oder 5. Dann bleiben noch 4 – 5 übrig für die beiden anderen Spieler. Da schon einmal Trumpf gegangen ist, benötigt unser Mitspieler mind. 2 Trümpfe. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass er so viele hat, aber ganz auszuschließen ist es nicht, dass er nur einen hat und dann nicht stechen kann. Unterm Strich sollte man schon davon ausgehen, dass er noch in der Lage ist zu stechen. Einfacher ist die Situation natürlich wenn im ersten Stich kein Trumpf ging, sondern wir gleich suchen können. Dann braucht er nur einen Trumpf von den verbleibenden 4 – 5.

Soll heißen: wenn wir suchen können ohne dass mehr als 1 Trumpf gezogen wurde, dann sollten wir auf jeden Fall mit dem Zehner suchen weil unser Mitspieler in den allermeisten Fällen stechen kann und uns locker 25+ Augen mit nur einem Stich winken. Der Rest ist dann Nebensache und das Spiel lässt sich kaum  noch verlieren (vor allem deswegen weil unser Mitspieler schnell keine Trümpfe mehr hat und ideal schmieren kann).

In so einer Situation kein Kontra zu geben weil man Angst davor hat eventuell zu verlieren und sich dumme Sprüche anzuhören, lässt unterm Strich sehr viel Geld liegen. Solche Sprüche bekommt man leider oft zu hören weil die Mitspieler scheinbar denken dass man automatisch gewonnen hat wenn man ein Kontra gibt.